Einfache Mathematik – Oder wie man das halbe Topbonus Team beschäftigt 

Ziel der letzten Flüge nach Mallorca, Zürich und Teneriffa war ja der Platinum-Status bei Airberlin. Reichen sollten die Flüge noch nicht ganz, aber dass ich mit so wenig Meilen zurückkomme, war auch nicht geplant.

topbonus Platinum Card

Nach meiner Rechnung hätte ich unter Berücksichtigung aller Boni und Promotions auf 21.273 Statusmeilen und 39.001 Prämienmeilen kommen sollen. Doch Topbonus hatte freundlicherweise nur einen Bruchteil davon gutgeschrieben.

Da wir die falschen Gutschriften schon nach dem ersten Flugsegment festgestellt haben (700 statt 2100 Statusmeilen), war auf den restlichen Flügen schon genug Zeit eine Mustermail aufzusetzen. In meinem Fall ging die Mail unter Angabe aller korrekt gutzuschreibenden Meilen an den Goldservice von Topbonus.

Da mir die Beantwortung nicht schnell genug ging, rief ich zunächst die Gold-Hotline an und hatte es mit einem Mitarbeiter zu tun, der die Prämientabelle nicht mal richtig lesen konnte. Keine große Hilfe. Daher rief ich 24h nach meiner Mail auch den Platinum Service an. Schließlich ging es ja um das Upgrade in den höchsten Topbonus Status. Ich bekam eine wirklich kompetente und lösungsorientierte Mitarbeiterin ans Telefon. Und 16 Minuten später waren die ersten Meilen korrigiert und die 3-Fach EM-Promotion berücksichtigt. Die 2-Fach Platinum Promotion musste noch geklärt werden. Aber hierzu wurde mir ein Rückruf am Donnerstag zugesagt.

Leider stimmten nur die Meilen für die Segmente CGN-PMI und PMI-ZRH. Bei den Teneriffa-Flügen stimmten die Entfernungsmeilen noch nicht.

Zwischenzeitlich kam dann auch die Antwortmail vom Goldservice, die mir die (falsche) Nachbuchung der Meilen bestätigte. Also den Donnerstag abgewartet und gegen Feierabend erneut an die Platinum Hotline. Auf Grund der langen Warteschleife bin ich fest überzeugt, nicht beim Platinum-Service gelandet zu sein.

Der Mitarbeiter gab sich jedoch Mühe und nach weiteren 40 Minuten waren ein paar weitere Meilen inklusive 1500 Statusmeilen gutgeschrieben. 2-Fach Platinum Promotion müsse auch er noch mal mit seinem Helpdesk klären. Er würde aber bis 2200 Uhr zurückrufen… Hmpf.

Diesen Abend passierte nichts mehr. Also Freitagnachmittag noch mal ans Telefon und die freundliche Dame von Montag ans Telefon bekommen. Fall noch mal wiederholt und 10 Minuten Warteschleife. Mit dem Ergebnis, dass der Helpdesk meinen Fall schon gestern auf dem Tisch hatte und sie sich wunderte, dass der Kollege am Vortag die Gutschrift nicht vorgenommen hatte. ?

Fast die richtige Meilengutschrift

In der nächsten halben Stunde wurden dann auch die Statusmeilen verdoppelt und die restlichen Prämienmeilen gutgeschrieben. Da die Kreditkarte mittlerweile auch abgerechnet wurde, war die für den Platinum-Status benötigte Menge von 100.000 Statusmeilen dann doch schon vor meinem zweiten Mileage Run erreicht.

Ziel Platinum-Status erreicht!

Folgende Meilen wurden final für diesen Mileage Run gutgeschrieben:

  • Statusmeilen: 22.770
  • Prämienmeilen: 37.586

Das hat sich gelohnt. ?

2 thoughts on “Einfache Mathematik – Oder wie man das halbe Topbonus Team beschäftigt 

  • 7. Juli 2016 um 23:48
    Permalink

    Du drehst am Kabel nicht schlecht

    Antwort
    • 6. August 2016 um 19:24
      Permalink

      Dämlicher Kommentar, Hendrik. Braucht kein Mensch. Geh‘ spielen… !

      Wenn AB eine Promo auslobt, muss die auch eingehalten werden. Ich hatte das auch. Im Februar war ich noch rot, Classic. Hatte so 18k SM auf der Uhr. Dann gabs eine Silver-Promo, Karte auf Probe, da hab ich mich angemeldet. Bei 8k SM innerhalb von 4 Monaten konnte man den Status 1 Jahr behalten, für 17k innerhalb 4 Monaten wurde 1 Jahr Gold daraus. Außerdem habe ich mir die AB VISA Card geholt – da gehen bei mir auch so 25 T€ im Jahr drüber = 25k SM+PM ganz ohne Fliegen.

      Da ich nicht gleich Flüge buchte, wollte TB mir nach etwa 3 Wochen freundlich mit einer weiteren Promo helfen: Die nächsten 2 Returnflüge doppelte SM/PM ! Sehr schnell wurde Ende Mai durch einen bereits gebuchten Veranstalterflug (!) TXL-LPA-TXL und mit Meilen aus Kreditkartenumsätzen aus Silber Gold…

      Dann wollte ich es wissen! Ich flog mit Airberlin ARN-TXL-JFK-TXL(-ARN, verfallen lassen), die Langstrecken jeweils in Business Class – gabs nämlich saugünstig für insgesamt 1.100€. Ein teures Meilenvergnügen für AB – wollte man mir eigentlich nur die Silberkarte erhalten helfen… 🙂 Die Gutschriften über fast 45k SM-PM erfolgten dennoch alle automatisch korrekt – bis auf das letzte Segment JFK-TXL, das hat dann aber der Gold-Service auf Anruf binnen 60 Sekunden korrigiert. Also alles top, topbonus ! 🙂

      Jetzt bin ich auf 87k SM seit Feb 16 – ich hab schon Platin-Augen !! 🙂 Das wird’s in den nächsten Wochen durch einen weiteren OneWorld-Flug und die Kreditkarte.

      Allerdings werde ich Platin auf Dauer nicht halten können, dazu fliege ich nicht oft genug. Aber die Statusunterschiede bestehen seit dem 12.07.2016 ja eigentlich FAST nur noch im Zutritt zu den OW-First-Class-Lounges – da muss man auch erst mal welche finden… in Berlin gibts schon mal keine. Und im Flieger mit Namen angesprochen zu werden, ist nice-to-have – aber dafür mache ich dann doch keinen Mileage-Run.

      Also werde ich mich langfristig mit Gold begnügen. 🙂

      Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Hendrik Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.