Erfahrungsbericht: Flug-Verspätung geltend machen

In dem Spruch „you get what you pay for“ liegt sicher viel Wahrheit. Trotzdem versuche ich für wenig Geld maximale Leistung zu bekommen. Was Flüge angeht, bin ich manchmal aber auch zufrieden, einfach nur von A nach B transportiert zu werden. Daher stehen in meinem Flugkalender durchaus auch Flüge mit Ryanair und co.

Weiterlesen

Mal eben 9000 American Express Membership Rewards Punkte mit 200€ Kreditkartenumsatz

Mal eben 9000 American Express Membership Rewards Punkte mit 200€ Kreditkartenumsatz

American Express hat seinen Membership Rewards Mitgliedern vor einigen Tagen ein Promo-Angebot zukommen lassen, bei der bis zu 4000 Punkte mit kontaktlosen Umsätzen generiert werden können.. Es gab einige Variationen dieser Promo, für die man sich ziemlich offen registrieren konnte, so dass in Summe bis zu 9000 Membership Rewards Points für nur 200€ kontaktlosem Umsatz erzielt werden können.

Weiterlesen

Kurztrip nach Bangkok – Teil 2: Taxi-Alternative


In Abu Dhabi dann ins Terminal gestolpert und direkt weiter ins Terminal 3 gespurtet, wo in 3h der Weiterflug nach Doha starten sollte.

Die 3h galt es zu überbrücken. Also zumindest ein kleines Frühstück einwerfen und dann Teil 1 dieses Tripteports schreiben. Doch zunächst mal gönnte ich mir eine Bonusrunde, denn mein Frühstück wartete in Terminal 1 in der Al Reem Lounge. In Terminal 3 hatte ich leider keinen Zutritt.

Al Reem Lounge Abu Dhabi
Weiterlesen

Lounge-Review: British Airways Lounge 40 Amsterdam

Lounge-Review: British Airways Lounge 40 Amsterdam

Es war mal wieder Zeit für einen Abflug ab Amsterdam. Ging es im letzten Jahr noch mit einem Zwischenstopp in der Aspire Lounge 41 mit Singapore Airlines nach Australien, flogen wir diesmal zunächst mit British Airways nach London Heathrow, um von dort mit American Airlines via Los Angeles nach Honolulu zu fliegen. Unsere Chance also, auch die British Airways Lounge 40 in Amsterdam unter die Lupe zu nehmen.

Weiterlesen

Just another Travel-Blog!?

054

Noch ein Reise-Blog mit aufregenden Strandbildern!? Noch ein Reise-Schnäppchen-Blog!? Noch ein Vielflieger-Blog, in dem jeder Gang des Board-Essens fotografisch dokumentiert wird!? Jein!

Jahre lang bin ich, wie vermutlich die meisten von euch, auf engstem Raum in der Economy Class geflogen. Flughafen-Lounges kannte ich nur vom „hören-sagen“. Die Meilen im Vielflieger-Programm dümpelten im Minimum-Bereich vor sich her und haben maximal für einen Inlands-Flug zwischen Düsseldorf und Stuttgart gereicht (was ein Fehler aus heutiger Sicht war, aber dazu kommen wir sicher noch in späteren Artikeln).

2015 hat sich das dann geändert. Mit einem Business-Class Upgrade auf meinem airberlin-Flug von Düsseldorf nach Varadero (Bericht folgt) begann eine kleine Serie von Flügen „vorne im Flieger“, die ein neues Hobby in mir geweckt haben. Mein Ziel: mit möglichst geringem finanziellen Aufwand möglichst luxuriös zu reisen. Backpacking Deluxe halt. 

Zumindest zum Teil luxuriös, denn der Flug in der Qatar Airways Business Class kann dann auch schon mal vorab 6-7 Stunden Flug im türkischen Billigflieger von Pegasus Airlines bedeuten. Auch darüber werde ich später noch berichten. Genauso wie ich mir den Topbonus Gold Vielfliegerstatus bei airberlin erflogen/erkauft habe und mir das auch die Tür zum Gold-Status bei der Star Alliance eröffnet hat.
Beim Versuch mein Reiseerlebnis zu maximieren, habe ich auch den einen oder anderen Fehler gemacht. Auch davon werdet ihr hier erfahren.

Doch jetzt wird erst einmal angestoßen, dass dieser Blog endlich steht… mit einem Gläschen Ginger Ale, nicht mit Krug Champagner, wie er auf dem Foto zu sehen ist und er mir auf einer meiner Reisen den 5-stündigen Aufenthalt in der Al Mourjan Business Lounge in Doha versüßt hat. Zum wohl!