Top Luxus-Erlebnisse am Flughafen

Das Warten auf den (Weiter-)Flug am Flughafen kann schon nervtötend sein. Es ist laut, voll, das Essen ist teuer und Sitzgelegenheiten sind rar oder unbequem. Wie man den Aufenthalt am Flughafen sogar zu einem echten Luxus-Erlebnis machen kann, erfahrt ihr hier in meinen Top 7-Erlebnissen am Flughafen.


Rang 7: Einen Cocktail schlürfen

Für einen Longdrink reicht es in den meisten Standard-Lounges alle Male. Manchmal findet man auch die passenden Zutaten, um sich einen einfachen Cocktail zu mixen.

Mein persönliches Highlight sind die Signatur Cocktails in der Etihad First Class Lounge in Abu Dhabi. Mein Ziel alle neun zu trinken, hat beim letzten Mal nicht ganz geklappt, da die Zutaten für einen fehlten. Der wurde dann kurzer Hand gegen einen Aviation ausgetauscht.

Zwar kein Cocktail, aber ebenfalls hochwertige Drinks gibt es in der Qantas Lounge in London-Heathrow. Qantas hat dort eine eigene Gin Bar mit einigen Signature Gin Drinks und dem genialen Green Ant.

Wo? z.B. Etihad First Class Lounge Abu Dhabi, Qantas Lounge London-Heathrow oder Cathay Pacific Lounge London-Heathrow
Wie? Hier öffnet ein entsprechendes Flugticket oder der passende Vielfliegerstatus die Pforten

Cocktails in der Etihad First Class Lounge Abu Dhabi

Rang 6: Ein mehrgängiges a la Carte Menü genießen

Na klar, a la Carte kann man in so gut wie jedem größeren Flughafen essen. Aber so viele Gänge, wie man mag, und dann noch kostenlos, das gibt es dann in der Regel nur in den Flughafen Lounges. Ein a la Carte Restaurant gehört mittlerweile fast zum Standard einer First Class Lounge.

Am besten geschmeckt hat es mir bisher im Lufthansa First Class Terminal Frankfurt, in der Etihad First Class Lounge Abu Dhabi, der Al Safwa Lounge Doha und in den Cathay Pacific First Class Lounges. Das schöne bei Cathay Pacific: Viele Gerichte der Karte unterscheiden sich weltweit nicht. Man weiß also, was man bekommt, egal wo man auf der Welt ist.

Wo? First Class Lounges oder die American Express Centurion Lounges
Wie? Vielfliegerstatus oder First Class Ticket bzw. American Express Centurion / Platinum Kreditkarte

Mehrgängiges Menü im Lufthansa First Class Terminal

Rang 5: Eine Dusche / ein Bad nehmen

Kostenpflichtige Duschen gibt es an vielen Airports für jedermann. Und zahlreiche Lounges haben kostenlose Duschen. Exklusiver wird das Frisch machen vor oder nach dem Flug in einem eigenen voll ausgestattetem Bad mit Dusche und Badewanne, wie man es im Lufthansa First Class Terminal in Frankfurt hat oder in einer privaten Cabana bei Cathay Pacific am Flughafen Hong Kong.

Mein Favorit sind definitiv die Cabanas in de Cathay Pacific First Class Lounge The Wing. Man schnappt sich einfach ein Gläschen Champagner und lässt sich ein heißes Bad einlaufen. Vorher springt man noch kurz unter die Rainshower-Dusche, um die Entspannung perfekt zu machen.

Wo? Z.B. im Lufthansa First Class Terminal oder der Cathay Pacific First Class Lounge The Wing in Hong Kong.
Wie? Für Frankfurt als Miles and More HONn oder mit Lufthansa First Class Ticket mit Abflug Frankfurt, in Hong Kong kommt man in den Genuss mit oneworld Emerald Status oder Cathay Pacific First Class Ticket

Duschen bei Qatar Airways

Rang 4: Sich mit einer Massage verwöhnen lassen

Gehobene Lounges bieten ihren Gästen häufig einen eigenen Wellness-Bereich, bei dem sich den Stopover mit einer entspannenden Massage vertreiben kann. Bei mir beliebt war früher die Etihad First Class Lounge and Spa mit ihren kostenfreien Massagen auch für Topbonus Platinum Membern. Die Zeiten sind ja nun leider vorbei, doch trotzdem muss man nicht wie bei Qatar Airways Al safwa Lounge tiel in die Tasche greifen, sondern kann z.B. auf einem Business Class Ticket in Mumbai in der GVK Lounge eine Massage genießen. Cathay Pacific bietet onworld Emerald Kunden ebenfalls kostenlose Massagen in der First Class Lounge The Pier in Hongkong an.

Auch Thai Airways, Emirates, JAL und co bieten ihren First Class Passagiere ähnliche Services an. Wer nicht so weit reisen möchte, kann sich auf einem gebuchten First Class Ticket in der Air France First Class Lounge in Paris CDG massieren lassen.

Wo? In vielen First Class Lounges rund um den Globus
Wie? Um ein First Class Ticket oder einen entsprechend hohen Airline-Stauts kommt man kaum rum. Eine der wenigen Ausnahmen ist da scheinbar die American Express Centurion Lounge in Dallas.

Rang 3: Ein eigenes Zimmer nehmen

Okay, es gibt Flughafen-Hotels landside und gelegentlich auch im Transit-Bereich. Ein paar Fluggesellschaften bieten in Ihren First Class Lounge ihren Kunden kostenfrei eigene Tageszimmer an.

So kann man wenn man mit Swiss First Class über Zürich fliegt in der Lounge im Terminal E in den Genuss eines Zimmers mit eigenem Bad und Blick auf das Vorfeld genießen. Oder aber ihr seid Gast in der Al Safwa Lounge in Doha und entspannt in eurem eigenen Dayroom mit separatem Badezimmer und Rituals Amenities. Leider ist in Doha der Zugang zeitlich begrenzt, so dass man sich bei einem längere Stopover gut überlegen sollte, wann man das Zimmer nimmt.

Wo? z.B. in der Swiss First Class Lounge Terminal E Zürich oder in der Al Safwa Lounge Doha von Qatar Airways
Wie? Jeweils mit einem First Class Ticket der entsprechenden Fluggesellschaft.

Rang 2: Eine Runde schwimmen

Nein, wir reden nicht von einem Hüpfer in den Pool eines Flughafen-Hotels sondern über ein Schwimmbad im Flughafen. Für rund 10€ ist das möglich im Flughafen Singapore Changi. Wer etwas mehr Geld ausgeben möchte, kann ein erfrischendes Bad indoor im Flughafen Doha, Qatar genießen. In Doha gibt es dann zusätzlich auch Whirlpools und Duschkabinen, die dann jedoch nach Geschlechtern getrennt sind.

Diesen Spaß habe ich mir bisher erst einmal gegönnt und zwar in Doha. Das war zwar mit rund 40€ recht teuer, bei meinem Besuch dafür aber schön ruhig. Außerdem hat man Zugang zu einem voll ausgestatten Fitness-Studio.

In Punta Cana, in der Karibik, gibt es unterdessen Pläne für einen Infinity-Pool unter freiem Himmel mit Blick auf das Vorfeld. Ob, die mittlerweile schon eröffnet haben, weiß ich leider nicht.

Wo? Z.B. Singapur im Terminal 1 oder Doha direkt bei Oryx Airport Hotel
Wie? In Singapur für 17 SGD oder Doha für 175 QAR Eintritt

Whirlpool in Doha

Rang 1: In die Sauna gehen

Ein Saunabesuch am Flughafen ist wirklich ein sehr außérgewöhnliches Erlebnis, welches man meines Wissens nur in Helsinki erleben kann. Finnair betreibt in seiner Lounge im non-schengen Bereich des Flughafens HEL tatsächlich eine kleine, aber feine Sauna.

Ich habe vor einem Langstreckenflug bisher nichts entspannenderes erlebt, als zwei drei Saunagänge mit zwischenzeitlicher kalter Dusche und anschließendem Bier.

Wo? Wie oben schon geschrieben. Leider nur in Helsinki in der Finnair Lounge möglich
Wie? Zutritt bekommt man mit einem oneworld Business Class Ticket oder oneworld Vielfliegerstatus ab Stufe Sapphire. Achtung: Man muss vorher durch die Grenzkontrolle in den non-schengen Bereich

Sauna am Flughafen Helsinki

So kann man einen Stopover schon mal bewusst verlängern oder auch extra einbauen. Und die ganz Verrückten buchen sich ein 98€ British Airways Return-Ticket, um einen Tag am Flughafen London-Heathrow zu verbringen (>> wie wir)

Was sind eure Luxus-Erlebnisse, mit denen ihr euch die Zeit am Flughafen vertreibt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.